Internetradio Test

Auch das älteste elektronische Massenmedium ist im modernen IT Zeitalter angekommen. Internetradios können längst mehr als nur einzelne Frequenzen der heimischen Radiosender empfangen. Seinen Eroberungsfeldzug begann das Medium bereits in den 90er Jahren. Damals wurden erste Radiosendungen auch ins Internet übertragen. Seitdem hat sich viel getan. 12,4 Millionen Deutsche hörten im Frühjahr 2013 Internetradio.


Internetradio im TestDas Programmangebot umfasst alleine in Deutschland rund 3000 Radiosender, wovon 80% der Sender ausschließlich online empfangen werden können. Die neusten Modelle sind sogar dazu im Stande Musik und Sendungen aus aller Welt in hoher Qualität wiederzugeben. Sie benötigen dafür nicht einmal einen Computer, sondern nur eine gute Internetverbindung und ein entsprechendes Empfangsgerät. Die Vorteile gegenüber gewöhnlichen Radios sind einleuchtend, es können tausende Stationen aus den unterschiedlichsten Ländern empfangen werden, so dass für jeden Geschmack das Passende Programm vorhanden ist.

Internetradio für Jedermann

In fast allen deutschen Haushalten sind die Grundvoraussetzungen für den Radioempfang über das Internet erfüllt. Alle gängigen Geräte verbinden sich per W-LAN mit Ihrem Router und wählen sich darüber ins weltweite Netz ein. Dafür müssen sie nur Ihren W-LAN Schlüssel bereit halten, den Rest übernimmt das Gerät für Sie. Nach der kurzen Installation kann die Auswahl der Lieblingssender dann direkt beginnen. Das Bedienkonzept der Geräte ähnelt sich sehr und ist häufig denkbar einfach gestaltet. Über das Menü kann der Sender nach Genre oder Region ausgewählt werden.

Besonders geeignet ist ein Internetradio für heimatliebende Personen. Viele regionale Radiostationen senden ihr Programm nämlich auch ins Internet. So muss niemand auf Neuigkeiten aus der Heimat verzichten, egal wo man sich befindet.

Aber auch wer seine Englischkenntnisse auffrischen möchte oder Fan des britischen Akzents ist, kommt mit den modernen Radios ganz auf seine Kosten. Denn in England und in vielen anderen Ländern setzt sich das Internetradio immer mehr durch.
Das Netz hat aber auch einen Nachteil. Es ist störanfälliger als gewöhnliche Radiofrequenzen. Durch Überlastung der Leitung kann es gerade bei kleineren Radiobetreibern schnell zu Störungen oder gar zum Abreißen der Leitung kommen. Größere Radioanstalten sind von diesen Problemen in der Regel aber nicht betroffen, da sie über große Server verfügen.

W-Lan Radios: Qualität hat seinen Preis

Ganz billig sind gute Modelle allerdings noch nicht. Die Preise schwanken stark, ein gutes Internetradio finden Sie ab rund 70 bis 80 Euro, nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Dafür bekommen Sie mehr Funktionen, als bei einem gewöhnlichen Radio geliefert. Standardmäßig integriert sind bei guten Modellen beispielsweise die Möglichkeit Favoritenlisten anzulegen oder USB Anschlüsse zur Verbindung eines externen Speichermediums. Dank moderner Technologie können Sie viele Internetradios von Ihrem Smartphone aus bedienen und Musiktitel synchronisieren.

Starke Unterschiede gibt es vor allem im Bereich der Boxen. Preiswerte Geräte verfügen meistens über leistungsschwache Boxen im Bereich von 10 bis 15 Watt. Nach oben gibt es hierbei kaum grenzen, die neusten Internetradios bringen eine Leistung von bis zu 200 Watt.

Durch HDMI Anschlüsse lassen die sich sogar an Spielkonsolen, Fernseher oder sonstiges Gerät anschließen, um dann als reine Musiklautsprecher zu fungieren. Das ist durch die hohe Tonqualität bei höherklassigen Geräten auch gut möglich. Das spart nicht nur Geld für neue Boxen, sondern verhindert auch, dass unnötig viele Kabel in Ihrem Arbeits- oder Computerzimmer herumwirren. Wer sich nicht auf die Klangqualität des Radios verlassen möchte, der kann an einem Internetradio von Noxon, Grundig oder Logitech seine externen Boxen anbringen. Es ist außerdem möglich Kopfhörer anzuschließen, so dass sich niemand in Ihrer Umgebung von lauter Musik gestört fühlen wird.

Dual IR5 InternetradioDass Internetradios gleichzeitig als Radio und Lautsprecher für andere Geräte fungieren ist nicht das einzige, was das Radio miteinander verbinden. Einige Produkte dienen auch noch als Dockingstation für iPhones oder Android unterstütze Smartphones. Sie können Ihr Handy in das Radio stecken und dann über das Menü Ihres Smartphones die auf dem Handy gespeicherten Lieder oder Playlisten abspielen. Auch das spart eine Menge Geld und Zeit.

Wenn Sie jetzt schon an Ihre teure Stromrechnung denken, können Sie beruhigt sein. Auch die hochwertigen Internetradios wie zum Beispiel die Squeezebox von Logitech sind keine Stromfresser und setzen bewusst aufs Energie sparen. Werden die Geräte einige Zeit lang nicht benutzt, schalten Sie automatisch in den Ruhemodus. Besonders praktisch sind Radios, die über eine Sleep Funktion verfügen. Sie können ganz einfach und unkompliziert eintippen, wann sich das Gerät von alleine abschalten soll. Das ermöglicht es Ihnen entspannt zu Ihrer Lieblingsmusik einzuschlafen, ohne davon mitten in der Nacht wieder wach zu werden und noch einmal aufstehen zu müssen.

Des Weiteren bestechen die Internetradios oftmals auch optisch. Die Geräte wirken modern, schlicht und elegant und das in vielen verschiedenen Farben. Sie passen in jedes Arbeitszimmer, sind aber auch in der Küche oder dem Wohnzimmer ein kleiner Hingucker.
Positive Eigenschaften

  • Einfache Bedienbarkeit und Handhabung
  • Empfang von weltweiten Radiosendern
  • Geringer Stromverbrauch
  • Mehr als nur Radio hören möglich
  • Oft sehr zeitloses Design

Negative Eigenschaften

  • Hoher Preis

Was wird getestet?

Bei so viel Produktvielfalt und Auswahl, die es mittlerweile auf dem Markt gibt, fällt die Entscheidung über ein Gerät sehr schwer. Vor allem Mängel, die erst nach geraumer Zeit auftreten, sind für den Kunden nicht direkt sichtbar. Deswegen werden auch die Verarbeitung und die Beständigkeit des Materials einem Test unterzogen. Daneben kommt es natürlich auf die Handhabung und Bedienbarkeit der Radios an. Hier können einzelnen Hersteller nämlich oftmals durch Innovationen überzeugen.

Wenn man bedenkt, dass jeder Deutsche täglich mehrere Stunden Radio hört, ist es nur logisch, dass die wichtigsten Punkte des Tests die Klangqualität und die Anzahl der zusätzlichen Einstellmöglichkeiten des Gerätes sind. Hier liegen nämlich auch die Hauptunterscheidungsmerkmale von einem Internetradio.

Im Test erfahren Sie deshalb alles über die Anzahl der Anschlüsse, Interaktionen der Produkte mit Smartphones und alle anderen wichtigen technischen Details. Daneben wird natürlich auch der Preis genannt und im Vergleich zur Qualität beurteilt.

Augen auf beim Radiokauf

Internetradio im TestWie bei jeder Kaufentscheidung gibt es auch beim Kauf eines Internetradios einige Aspekte die Sie unbedingt beachten sollten. Die vielen Funktionsmöglichkeiten von einem Radio für wlan sind zum Beispiel Fluch und Segen zu gleich. Es kann schnell dazu kommen, dass durch zu viele Bedienmöglichkeiten bei einem Internetradio die Handhabung kompliziert wird. Außerdem sollte der Bildschirm ausreichend groß sein, damit eine unkomplizierte und schnelle Benutzerführung gewährleistet ist.

Noch wichtiger sind aber die Suchmaske und der Sendespeicher. Einfache Geräte ohne Suchmaske sind nicht zu empfehlen, da man bei ihnen umständlicher Weise nur ein Land auswählen kann und dann eine Liste aller verfügbaren Radiosender vorgesetzt bekommt. Die Suchmaske vereinfacht diesen Prozess, da die Möglichkeit besteht, dass Sie den Namen des Senders direkt suchen können. Der Sendespeicher hat fast unmittelbar damit zu tun.
Er bewirkt, dass Sie nicht jedes mal aufs neue Ihre Sender suchen müssen, sondern diese in einer Favoritenliste speichern können. Da diese Listen meistens Online gespeichert werden, kann sich der Kunde bereits vor dem Kauf das entsprechende Onlineportal anschauen und die Senderauswahl und Bedienung testen.

Das Internetradio soll natürlich auch klanglich etwas her machen. Dabei befinden sich Internetradios auf dem gleichem Niveau wie andere Radiogeräte. Achten Sie beim Kauf vor allem auf das Gehäuse. Es sollte ordentlich verarbeitet sein und schwer und robust wirken. Ein billigies Internetradio ist oft aus leichtem Plastik hergestellt und weisen bereits optisch kleinere Verarbeitungsfehler auf. Daher ist beim Kauf eines Internetradios der Gang zum Fachgeschäft gegenüber dem Onlinekauf zu bevorzugen.

Nachdem Sie sich vom Klang und den wichtigsten Funktionen überzeugt haben, sollten Sie sich fragen, was das Radio für Sie an weiteren technischen Feinheiten mitbringen sollte. So besitzen nicht jedes Internetradio passende Anschlüsse für Smartphones oder Mp3-Player, bei manchen fehlt eine Weckerfunktion oder andere technische Feinheiten. Hier ist es sinnvoll sich kompetente Beratung zur Hilfe zu holen.

Sie sollten sich außerdem darüber im Klaren sein, dass Internetradios störanfälliger sind als gewöhnliche Modelle. Das kommt daher, dass die Internetverbindung über Wlan als neue Fehlerquelle hinzukommt. Diese kann zum Beispiel abreißen, weil der Anbieter des Internetstreams nur eine bestimmte Anzahl an Zuhörern versorgen kann. Bei Überlastung bricht die Leitung entweder zusammen oder sendet an einige Hörer nicht mehr. Das ist aber vor allem ein Problem kleinerer Sender, größere Radioanstalten sorgen im Regelfall für eine fehlerfreie Übertragung.

Gut investiertes Geld

DNT Ipdio Internet RadioTrotz einiger Mängel und des hohen Preises sind Sie mit dem Kauf eines Internetradios gut beraten. Ein Internetradio wie zum Beispiel die Squeezebox von Logitech ist ausgereifter als noch vor einigen Jahren und kann mit seinen Offline Konkurrenten locker mithalten. Und nicht nur das, die Anzahl der empfangbaren Sender übertrumpft gewöhnliche Radios um ein Vielfaches. So können Sie ihre Lieblingssender aus der Heimat überall auf der Welt empfangen oder Sendungen aus aller Welt lauschen.

Die Modelle von Terratec im Test sind meistens einfach zu bedienen und vereinen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in einem kompakten Gerät. Des Weiteren entstehen durch die Kompatibilität mit Smartphones weitere Möglichkeiten zur interaktiven Nutzung. Musik kann überspielt und abgespielt werden und das Internetradio fungiert plötzlich als Dockingstation, ohne dass ein teures Zusatzprodukt erworben werden muss. Das hat natürlich alles seinen Preis, dafür bekommen Sie aber ein hochwertiges Produkt, was einige Jahre oder gar Jahrzehnte halten sollte.

Wer dann beim eigentlichen Kauf wachsam ist und auf die Tonqualität und eine gute Verarbeitung des Materials achtet, der kann nicht mehr viel falsch machen. Fehler, wie das Abreißen des Internetstreams, kommen nur selten vor und sind deshalb kaum störend.
Die fünf besten Gründe ein Internetradio zu kaufen
  • Tausende Internetradiosender bieten Musik und Nachrichten aus allen möglichen Bereichen der Welt, wodurch Sie neue kulturelle Erfahrungen machen können.
  • Die Installation von einem Internetradio ist denkbar einfach und die Voraussetzung für ein Internetradio sind in jedem deutschen Haushalt gegeben.
  • Die Tonqualität der Internetradios steht gewöhnlichen Radios in nichts nach, so dass Sie Ihre Lieblingslieder wirklich genießen können.
  • Alle Produkte sind stromsparend, es warten also keine versteckten Kosten auf Sie.
  • Ein Internetradio ist flexibel einsetzbar und glänzt durch vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.
  • Viele Geräte besitzen darüber hinaus direkte Sendersuchen und bieten Komfortfunktionen wie Direktwahl-Tasten für Ihre Lieblingssender an.

Auch das älteste elektronische Massenmedium ist im modernen IT Zeitalter angekommen. Internetradios können längst mehr als nur einzelne Frequenzen der heimischen Radiosender empfangen. Seinen Eroberungsfeldzug begann das Medium bereits in den 90er Jahren. Damals wurden erste Radiosendungen auch ins Internet übertragen. Seitdem hat sich viel getan. 12,4 Millionen Deutsche hörten im Frühjahr 2013 Internetradio. Das ...

Review Übersicht

Internetradios im Test

Internetradio

94